absolute Rarität [V] 1 Satz Pollux-Felgen 6 (!!!) Zoll breit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • absolute Rarität [V] 1 Satz Pollux-Felgen 6 (!!!) Zoll breit

      Die Felgen sind alle rundlaufgetestet, aber in einem durchschnittlichem Zustand.

      Die 6Zoll breiten Pollux-Felgen gab es, nach meinem Wissen, nur für das Modelljahr 1986, für das Modelljahr 1987 wurden die 5,5 Zoll breiten Pollux-Felgen eingeführt. Derzeitig ist mir kein anderen Satz der breiten Pollux-Felgen bekannt.

      Hier einige Bilder von einer Felge, bei wirklichem Interesse kann ich die anderen Felgen gerne fotografieren.

      Kaufpreis: 200 € (+ Versand)
      Bilder
      • IMG_20201212_131146.jpg

        1,36 MB, 2.802×2.656, 11 mal angesehen
      • IMG_20201212_131216.jpg

        1,41 MB, 2.615×2.209, 6 mal angesehen
      • a.jpg

        1,14 MB, 2.835×2.126, 7 mal angesehen
      • b.jpg

        953,87 kB, 2.835×2.126, 7 mal angesehen
      Respektfreie Zone - hier

      Hast Du eine Frage an mich? Dann stelle sie nicht!
    • Dachte ich mir auch ersten Moment. Dann kamen Fragen auf:

      Wären die für meinen 89er zugelassen? Phase 1 hatte ja noch die breiteren Radhauskanten! Wie war das bei "Phase 0"?
      Hinzu kommt, dass ich meine Pollux gerade frisch lackiert und mit neuen Gummis versehen habe.
      Uuuuund die Frage wäre noch, ob die Breite dann auch wirklich in Richtung Radhaus oder in Richtung Fahrzeugmitte hinzukommt.
      Mein eh schon wieder stark geschröpftes Portemonaie mal ganz außer Acht gelassen. Die Felgen müssten aufbereitet werden.
      Friede den Menschen auf Erden, die guten Willens sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von der Schwede ()

    • Man bekommt auch bei den älteren Modellen locker flockig 6Jx15 ET33 (Taurus, Vesa, Vega) montiert ohne Gefahr zu laufen, dass das irgendwo schleift. Insofern passen die Felgen ohne Probleme in das Radhaus.

      Die 'normalen' Pollux haben 5.5Jx14" ET37. Ein halbes Zoll sind 12,7mm Unterschied => sagen wir mal 13mm die diese hier breiter sind. Durch die 40mm Einpresstiefe stehen sie aber auch 3mm weiter innen => ggü. 'normalen' Pollux nach außen 3.5mm breiter, nach innen 9.5mm. Wem die Räder zu weit im Radhaus stehen, sollte daher wohl eher über einen Satz Spurplatten oder 15"-Felgen 6J oder 7J breit und mit 33 bzw. 30mm ET nachdenken. ;)


      Schon interessant was es so alles gab. :)
    • Der Vorletzte Satz von Flori bestätigt dann meine Bedenken, dass die Felgen in Sachen "Radhaus nach außen füllen" eine nur kaum sichtbare Verbesserung bringen würden. Das Radhaus würde mehr nach innen gefüllt werden.
      Dass breitere Alus grundsätzlich ins Radhaus passen ist klar. Mir sagte allerdings mal ein Tüvler, dass durch die Starrachse starke seitliche Verschiebungen auftreten könnten, so dass bei solchen Radaufhängungen kritischer auf genügend Spielraum geachtet wird, als bei Einzelradaufhängungen. Die breitere Radhauskante beim Phase 1 käme ungünstig hinzu.
      Friede den Menschen auf Erden, die guten Willens sind.
    • Mit 'problemfrei' war schon gemeint, dass es mit den 15" auch im Fahrbetrieb ohne Einschränkungen funktioniert. Bei allen 400ern, egal welches Baujahr. :)
      Die seitliche Verschiebung hängt nicht mit der Starrachse zusammen, sondern ergibt sich aus dem Panhardstab. Da dieser schräg nach unten zeigt und beim Einfedern um das obere Auge schwenkt, verschiebt es zeitgleich die Achse.
      Der Passat 3B mit 2WD hat z.B. auch eine Starrachse, aber keinen Panhardstab - da verschiebt sich nix. Edit: hat eigentlich Einzelradaufhängung. Aber bei einer Starrachse mit Blattfedern verschiebt sich z.B. nix.

      Wir schweifen vom eigentlichen Thema ab ... sry Jörg. :whistling: