480er am Markt unverkäuflich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 480er am Markt unverkäuflich?

      Hallo!

      Ich bin nicht mehr auf dem aktuellen Stand und es gibt sicher einige, die den Markt beobachten.....hat man die Chance, einen gepflegten 480er zum "angemessenen" Preis zu verkaufen?

      Was ist angemessen???? Ich würde jetzt mal die Zahl von 3500 € in den Raum werfen......bei guter Ausstattung und relativ wenig Km....usw....

      Es ist mir klar, dass sehr allgemein ist.....mir geht es auch eher um eine grundsätzliche Einschätzung.

      Infos und Meinungen dazu würden mich interessieren.....

      Danke & Gruß Jevo
      gesendet von meinem C64
    • Für einen gepflegten um 150tkm und mit guter Ausstattung sowie Farbe (Schwarz zB) meines Erachtens ein absolut angemessener Preis. Darf dann halt keine großen Baustellen (Rost, Elektrik,Ölverlust etc) aufweisen.

      Der 480 ist glaube ich u.a. deshalb so unbeliebt und somit "billig, weil er einen eher schlechten Ruf hat. Selbst in der Volvo-Szene nehmen ihn viele Leute nicht ganz ernst. Wer sich bei einem möglichen Kaufinteresse genauer über den 480 informiert, der wird dann auch noch (nicht ganz ohne Grund) bezüglich seiner vielen möglichen Macken vorgewarnt. Dann schaut man sich 2-3 Fahrzeuge an und stellt fest, dass sie durchgeritten und schlecht gewartet sind. Da springen viele Leute dann direkt wieder ab.

      Einen 480 muss man schon sehr wollen und vorallem das Design (welches die Geister eh schon spaltet) lieben, bevor man ihn sich "antut". Schrauben muss man auch können und einige gute Verbindungen zu "Insidern" haben, um bei Problemen (die früher oder später auftreten werden) nicht ratlos da zu stehen.

      Das Hauptproblem ist meines Erachtens aber sein Ruf, ein problematisches Auto zu sein. Da holt mancher sich vielleicht lieber einen alten Saab 900 oder Mercedes 190, die wohl als weniger zickig und insgesamt als "wertvoller" angesehen werden.

      So ungefähr erkläre ich mir das jedenfalls. Aber irgendwie denke ich, dass die Zeit des 480 auch erst noch kommt. Es wird geschätzt 10-15 Jahre brauchen, bis nur noch sehr sehr wenige fahrtüchtig sind und bis dann die Begehrlichkeiten wachsen, ein solch seltenes Stück zu besitzen.
      Friede den Menschen auf Erden, die guten Willens sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von der Schwede ()

    • Theorie :
      Für einen gepflegten um 150tkm und mit guter Ausstattung sowie Farbe (Schwarz zB) meines Erachtens ein absolut angemessener Preis. Darf dann halt keine großen Baustellen (Rost, Elektrik,Ölverlust etc) aufweisen.


      Praxis:

      https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/volvo-480-s-top-zustand/994693506-216-2906



      2 Monate Online.
      Über 1000 Clicks , 44 Beobachter

      Immer noch zu haben

      PS.Der andere Wagen wird morgen 2 Tage Online (Über 630 Clicks , 60 Beobachter , 2 Käufer haben sich den Wagen schon angeschaut)
    • Dass der Markt für einen Youngtimer von BMW größer ist, wen wunderst. Aber du hast es ja selber geschrieben: es waren zwei Interessenten da, kein Käufer. Besser wie garkeiner, könnte man meinen, nur kaufen kann man sich davon letztlich auch nix. Und das ist mit den "Beobachtern" bei Ebay / Ebay Kleinanzeigen nicht anders.

      Man muss ja auch sagen, dass der 480 seit über einem Jahr zum Verkauf steht, aber da die Medaille zwei Seiten hat, hier eine andere Einschätzung ...


      Theorie (und möglicherweise Praxis) aus Verkäufersicht: schönes Auto.

      Praxis aus Käufersicht: lieblose Anzeige mit wenig reizvoller Außenwirkung. :rolleyes:

      ‘93 Modell wäre normalerweise ein Ölfresser. Der Motor war bei dir ausgebaut. Warum? Hilfsträgerrahmen? Motortausch? Lt. Anzeige im Forum zudem vor 50.000km beim Vorbesitzer getauscht, bei Mobile und Ebay Kleinanzeigen nichts von zu lesen. Das Infocenter wurde nachgerüstet (auch davon nix zu lesen), demzufolge wurde auch das KI getauscht => Laufleistung?

      Erst wolltest du den ersten verkaufen, dann behalten, dann doch verkaufen. Laut Forum 14 Jahre abgemeldet, lt. Anzeige 10 Jahre.

      Es ist wenig relevantes fotografiert, die wichtigen Stellen sind unscharf. Bühne vorhanden, im Forum auch Bilder vom Unterboden, nicht aber in der öffentlichen Anzeige. Dafür sind die Bilder an drei unterschiedlichen Orten aufgenommen, wo man als Außenstehender nicht weiß von wann sie sind. Zwischendurch kommt sowohl ein Foto vom KI-Umbau mit zerlegtem Armaturenbrett, als auch ein Bild von der Rücksitzbank des zweiten Fahrzeugs?

      Über die Qualität der aufgelisteten Teile kann man ebenfalls nur Mutmaßungen anstellen.


      Das sollen keine Behauptungen sein, vll kannst du zu dem ein oder anderen etwas schreiben, aber so kommt es rüber. :smilie_trink_002: Und da das aus Käufersicht wenig einladend ist, würde ich eher ein noch nicht hergerichtetes Fahrzeug nehmen bei dem die gesamte Geschichte bekannt ist.


      Gruß, Flori

      ❶ Zwangsbeatmung: ▁ ▂ ▃ ▄ ▅ ▆ ▇ ♡
      ❷ Theorie ist, wenn man alles weiß, und nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
    • Jens, Jens, Jens.
      Da musste jetzt durch und Ausdauer beweisen. Hast doch genug andere Objekte und Platz ohen Ende. Meld ihn ab und kram ihn irgendwann mal wieder hervor.
      Dein 480 ist schick und zu 100% in Schuss. Eher zuviel gewartet als zu wenig (never touch a running system) und steht eben auch zu viel.
      Ich sehe mit der rosa Brille die Preise eher in der Region von Daniel P. und seinem Colli. Die Anzeige ist raus, weiß aber nicht, ob er verkauft wurde mit der 7 vorne.
      Aber 3.500€ für so einen wie deinem würd ich zahlen, wenn ich suchen würde.
      Hab aber selbst das Pech, dass der 480 nur steht.
      Zum Markt selbst meine Einschätzung:
      Die Preise wurden über Jahre kaputt gemacht. Für 500€ hat man den Wagen angeschafft und denkt dann auch, das es so weitergeht mit Ersatzteilen. Diese 500€ Autos wurden bis zum Nichtbestehen gefahren und dann verschrottet. Hab ich selbst einmal gemacht mit dem flamed-red. Wäre mit einigem Aufwand aber nochmal zu Tüvven gewesen. Passte aber nicht bei mir privat.
      Von diesen 500€ Käufen gab es in vielen Jahren etliche. Sind fast alle verschwunden. Guck dir doch die Fotos von den Treffen an. Ein Kommen und Gehen von der Mehrzahl der Leute. 500€ Autos sind auch weg.
      Ich gehe davon aus, dass aber die jetzt Suchenden diese noch in Erinnerung haben und alles andere als "zu teuer" einstufen. Die Liebhaber der 480er sind satt und kaufen keinen mehr. Geht auch Jahre schon so.
      Und ein Neueinstieg mit 3.000-5.000€ Planungskosten für ein Spaßauto, welches nicht im Alltag bewegt werden soll ist zu viel.
      unterwegs im auftrag ewiger jugend und glückseligkeit
    • Nach einem frühen Telefonat, in dem wir uns einig waren, und einer anschließenden Tasse Kaffee :P ... nochmal kurzgefasst was ich mit dem vorherigen Post, der keinesfalls böse gesinnt war, bloß zum Ausdruck bringen wollte:

      Das Fahrzeug kann noch so gut sein, es muss auch in der Verkaufsanzeige entsprechend rüberkommen. Gerade bei einem so kleinen Markt wie im 400er-Bereich. Als Außenstehender kann man die ersichtlichen Dinge zusammentragen ... alles andere, was und wieso es gemacht wurde, weiß nur der Verkäufer.


      @Lolek: vll sieht man sich ja mal auf einem Treffen, sollte der 480 bis dahin noch nicht verkauft sein. ;)

      ❶ Zwangsbeatmung: ▁ ▂ ▃ ▄ ▅ ▆ ▇ ♡
      ❷ Theorie ist, wenn man alles weiß, und nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
    • Ich würde sagen, es bedarf schon ein wenig Mühe, ein wenig populäres oder sogar unbekanntes Liebhaberfahrzeug an die Frau/den Mann zu bringen.

      Ansonsten zählen Laufleistung + Alter ... und da lacht sicher der geneigte Autokäufer, der einfach nur einen fahrbaren Untersatz sucht, bei nem 25 Jahre alten Auto das schon mehr als 150tsd KM auf der Uhr hat bei 3000 EUR oder mehr zurecht schlapp.

      Nun werden aber Fahrzeuge, die ihren Ursprung in den 80ern haben, richtig rar und dementsprechend muss der 480er auch angeboten werden. Gerade junge Leute sind zuweilen retro-vernarrt und der 480er sieht einfach kultig aus ... auch oder gerade von innen.

      Insofern - auf Hochglanz polieren - tolle Fotos machen - schöner ausführlicher Text, der die Besonderheit herausstellt und dann klappt das schon ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eran Dax Lonker ()

    • Hallo!

      Danke für die zahlreichen Antworten. Mir ging es nicht direkt um Verkaufschancen, sondern um den Marktwert - da man z.B. bei dem 600 € Stoßstangenträger wieder mal ein komisches Gefühl hat, wenn der ganze Wagen nur einen Wert von 1000 € darstellt.

      Ausdauer beweisen....na ja....ich fahre meinen 480er seit 18 Jahren und genau felli - wir hoffen seit 15 Jahren darauf, dass er aus der Talsohle kommt.

      Die Solidität fehlt dem 480er leider, er eignet sich meiner Meinung nach nicht dazu, den in Ruhe zum Klassiker reifen zu lassen. Wenn man den wegstellen würde, wäre er in 15 Jahren zerfallen - Blech der Karosse und die Kunstoffe sind da das Problem!

      Ich habe den Eindruck, dass man beim 480er gegen Windmühlen kämpft, viel Arbeit und Geld reinsteckt und am Ende wird er z.B. die H-Zulassung nicht erreichen, weil ihn vorher seine Problemzonen zerfressen haben ....

      Es wird mit dem 480er wohl schwierig bleiben.....

      Gruß Jevo
      gesendet von meinem C64
    • H kann er erreichen, gibt doch schon einen ersten hier!? Meiner könnte dieses Jahr auch, aber ich sehe die Vorteile nicht so recht.

      Rechtzeitige Rostvorsorge und die braune Pest sollte nicht schlimmer sein als bei anderen alten Fahrzeugen. Ohne Vorsorge könnte es jedoch schwierig werden.

      Gut ist natürlich, wenn der Wagen in einer Garage steht und gelegentlich auch mal bewegt wird.

      Das brechende Plastik und die teilweise problematische Ersatzteillage sehe ich im Moment als größtes Hindernis an, für ewig 480 fahren zu können. Und ein wenig kommt bei mir persönlich noch hinzu, dass ich seit der Geburt meiner Tochter teilweise "neu/anders denke". Soll heißen: Mehr Verantwortung steigert bei mir den Wunsch nach mehr Sicherheit im Fall eines Falles (wobei ich den 480 nur alleine fahre). Ich hänge jedoch sehr an dem Wagen und denke, dass das Wichtigste eine vorausschauende Fahrweise ist. Aber ich schweife ab und ende hier mal.

      @Felli: 1800 als Sarg oder als Coupe? Finde ihn als Sarg ja etwas schicker. Hatte neulich auf der Autobahn einen vor mir. War ganz angetan, wie schmal, flach und sexy der im Vergleich zu den ganzen vorbeiflitzenden Autos von heute wirkte!
      Friede den Menschen auf Erden, die guten Willens sind.
    • der Schwede schrieb:

      Meiner könnte dieses Jahr auch, aber ich sehe die Vorteile nicht so recht.


      Finn! Wenn ich das noch ein weiteres mal lesen muss packt micht die Wut! Schlag doch mal die Zeitungen auf, fahr durch große Städte. Überall das selbe: Möchtegern Umweltorganisationen und unwissende Politiker verteufeln das Automobil und selbst vermeindlich "saubere" Autos wie unsere technisch unaufregenden Euro 2 Benzinern stehen auf der Abschussliste. Es ist nur eine Frage der Zeit bis auf Frankfurt weitere Städte folgen, in der neben schmutzigen Dieseln auch saubere Benziner rausfliegen. Ich bin froh das ich aktuell noch mit dem 480 in Stuttgart fahren darf. Du wohnst in Hamburg, die ersten Sperrungen für Diesel gibt es bereits. Bei uns in der Redaktion schlagen wir jeden Morgen die Hände über den Kopf zusammen aufgrund der so schnell und unkalkulierbaren Neuigkeiten. Ich würde am ersten Tag an dem es möglich ist losrennen und das H-Gutachten einholen. Nur das hebt dein Auto ab von einem "schrotten" Gebrauchtwagen zu einem historisch wertvollem Kulturgut! Mit der Sicherheit die einflussreiche und wohlhabende Oldtimerlobby im Rücken zu haben! Wer weiß wann jemand auf die Idee kommt das Mindestalter für Oldtimer auf mehr als 30 Jahre zu erhöhen.

      Also bitte schwafel nicht rum ob das H-Kennzeichen sinnvoll ist ;)

      95' Volvo 480 S
      99' Volvo S80 T6
      99' Volvo S80 T6
    • Hat nicht der Harald ausm Saarland schon einen mit H-Kennzeichen laufen ?
      94er 480 GT 2.0L, 92er 480S 2.0L STAG300 Gas , 945 B230FK 2.3L.+Turbo+Vialle Flüssiggaseinspritzung : wenn der Engel mitschiebt, C 70(I) T5 Heico : wenn es Druck braucht....
      Sono Pazzi Questi Romani! Obelix, Wildschweinliebhaber und Hinkelsteinlieferant
      Lerne die Tochter von Vercingetorix kennen ! Der Neue Asterix !
    • Colli275 schrieb:

      Finn! Wenn ich das noch ein weiteres mal lesen muss packt micht die Wut! ... Also bitte schwafel nicht rum ob das H-Kennzeichen sinnvoll ist


      Ich bin ja nachwievor ein Freund von unaufgeregter Sachlichkeit.

      Nur mal als Randnotiz:

      Seitens der Versicherung werden in der Regel Auflagen erteilt, z.B:
      Beschränkung der Fahrleistung (meist 5.000-10.000 KM)
      Alter der Fahrer (z.B. Mindestalter 25 Jahre)
      Keine Nutzung als Alltagsfahrzeug möglich (z.B Fahrten zur Arbeit)
      Für Alltagsfahrten muss eine eigenes Fahrzeug nachgewiesen werden.

      Ich möchte gerne mit meinem Auto zur Arbeit fahren können und mich in Sachen Km nicht beschränken müssen. Steuern oder Versicherung spare ich eh nicht (oder kaum) und von Umweltzonen bin ich nicht betroffen. Klar, die Zonen und Bedingugen können ausgeweitet und verschärft werden, genauso können sie aber auch wieder GANZ NEU geregelt oder sogar abgeschafft werden (politisch ist bekanntlich alles möglich und vieles ist noch unklar). H-Kennzeichen mit 40 Jahren ist reine Spekulation (wenn auch möglich). Also... wo ist jetzt der sachlich vorgebrachte Vorteil für mich (außer, ich möchte mein Auto nach außen als etwas Beonderes darstellen, was mir vielleicht ein gutes Gefühl gibt)? Ich sehe eher Nachteile. Wobei ich bei meiner Versicherung noch nicht nachgefragt habe, ob die ähnliche Bedingungen stellen, wie ich sie oben aufgeschrieben habe (habe es so im Netz gefunden).

      Wie auch immer: Jeder darf doch bitte seine eigene Meinung haben, so lange er damit einen anderen Menschen nicht einschränkt oder veletzt. Merci :)
      Friede den Menschen auf Erden, die guten Willens sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von der Schwede ()

    • Moin,
      warum wird die Anerkennung als "kraftfahrzeugtechnisches Kulturgut" immer direkt mit Oldtimerversicherung in Zusammenhang gebracht? Nur bei den KFZ-Steuern ist das so, aber was hindert jemanden, ein H-KFZ ganz normal zu versichern? Nur weil etwas normal ist und schon immer so gemacht wurde, bedeutet ja nicht, dass es nicht auch anders geht. Ob das jede Versicherung mit macht oder rationell sinnvoll ist, ist ein anderer Punkt. Das muss individuell geklärt werden.

      Auch so ein Märchen ist der höhere Versicherungsbeitrag bei Chip-Tuning. Bei meiner Versicherung führt nicht das höhere Unfallrisiko, sondern der Mehrwert des Chips zu einem höheren Beitrag. Also habe ich die Leistungssteigerung gemeldet aber nicht versichert. Da zahle ich nicht einen Euro mehr.

      Nun, das Verhältnis von Fahrzeugwert und Ersatzteilwert ist derzeit wirklich verdreht. Da hab ich ja mehr Wert an Teilen in der Halle, als fahrbar auf 4 Rädern. Ist schon komisch im Moment. Aber der Markt bestimmt die Preise! Dass versucht wird, seltene Teile möglichst teuer zu verkaufen ist da völlig legitim.

      Ich denke, der Gebrauchtmarkt für unsere Schätzchen ist schlicht nicht vorhanden. Die Zeit, wo jemand sich so eine Kiste nur zum Fahren gekauft hat, ist vorbei. Was bleibt ist ein kleiner Kreis von Liebhabern, also uns. Und wir sind alle eingedeckt und/oder wissen uns zu helfen. Und wir haben Fahrzeuge zu fahren, wir kaufen (außer Felli vielleicht) auch keine fahrbaren Fahrzeuge als Teilelager. Eventuell rührt daher, dass der Marktwert eines ganzen Autos nicht so hoch ist, wie neue/gute nicht mehr erhältliche Ersatzteile?
      Gruß Thomas

      - 480(E10): - V60(D):

      [x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!
    • Dass der Markt nicht (mehr) vorhanden ist bzw. wegschrumpft, haben einige Anbieter von Ersatzteilen auf ebay-Kleinanzeigen aber anscheinend noch nicht mitbekommen. Was da z.T. für n Stück verkratzter Innenverkleidung verlangt wird ist schon echt lächerlich ...
    • der Schwede schrieb:

      Ich bin ja nachwievor ein Freund von unaufgeregter Sachlichkeit.


      der Schwede schrieb:

      Wie auch immer: Jeder darf doch bitte seine eigene Meinung haben, so lange er damit einen anderen Menschen nicht einschränkt oder veletzt. Merci


      Finn, ich hoffe du hast dich jetzt nicht angegriffen gefühlt, so war es nämlich auf keinen Fall gemeint. Ich wolte meiener Meinung nur etwas Ausdruck verschaffen :smilie_trink_002:

      Aber bei dir habe ich manchmal das Gefühl, dass du dir der Ernsthaftigkeit der Lage nicht ganz bewusst bist (Siehe auch Floris aktueller Beitrag). Es ist einfach nur töricht zu meinen, das man aktuell ja nicht von Fahrverboten betroffen ist und sogar anzunehmen das sich die Lagen wieder entspannen würde (das tut sie definitiv nicht!). Vor allem nicht wenn man in oder an einer der größten Städte Deutschlands lebet die bei der Überschreitung der Stickoxidgrenze noch immer im vorderen Bereich liegt.

      Du schreibst du möchtest frei entscheiden und mit deinem Auto gerne zur Arbeit fahren können, die 15k km der Versicherung bringen dir allerdings nichts wenn der Wagen aufgrund der ausgeweiteten Fahrverbote nicht mehr in die Stad fahren darf, du ihn eventuell sogar gar nicht mehr bei dir zuhause legal abstellen darfst. Dann bringt dir der Wagen reichlich wenig und die hohe theoretische Laufleistung der Versicherung noch weniger. Und wie Thomas schon schreibt: H-Kennzeichen ≠ Oldtimer-Versicherung.
      Inzwischen kann sogar H und Saison kombiniert werden, um das meiner Meinung nach lächerliche und immer wieder angeführte (nicht von dir) Argument zu entkräften, das man mit dem H-Kennzeichen ja mehr Steuern zahlen müsse. Wir sind alle nicht arm und der 480 kostet faktisch quasi nichts im Unterhalt. Jetzt im Januar wurden für meinen 166€ Versicherung für ein Halbjahr fällig, das sind nicht mal 30€ im Monat.

      Ich arbeite bei Auto Motor und Sport und wir müssen täglich unverständliche und willkürliche Meldungen und Drohungen zu den Situationen der vermeindlichen Umweltverschmutzung durch Autos in Städte und die völlig bei den Haaren herbeigezogenen Grenzwerten verarbeiten. Und eins ist uns dabei völlig klar: So abstrus die ganze Geschichte ist, so genau kann ich dir sagen, dass sich da so schnell nichts dran ändern wird. Es ist faktisch fast völlig ausgeschlossen, dass die planlosen Politiker und die Umweltverbände akzeptieren, dass die Verschmutzung der (alten) Autos viel geringer ist als behauptet und sie akzeptieren, dass unsere alten "Schrottkarren" hierbei eien völlig untergeordnete Rolle spielen.

      Deswegen noch ein mal der Apell: Das H-Kennzeichen gibt dir eine einigermaßene Sicherheit, dass du dein Wagen in nicht als so ferner Zukunft in den Ballungsgebieten überhaupt noch fahren darfst. Und wer weis wie weit sich das noch ausbreitet.



      Wie gesagt, nicht böse sein über meine Worte, ich kann nichts dafür. Ich versuche nur aufzuklären wie ernst die Lage in mancher Hinsicht bereits schon ist. :)

      95' Volvo 480 S
      99' Volvo S80 T6
      99' Volvo S80 T6