Europareise mit dem 850

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • V70I ist schon super, danach wurden die Volvos für meinen Geschmack zu reperaturunfreundlich und anfällig. Deswegen ist nun auch mein V70II an einen Volvisti in Richtung NL verkauft worden. Irgendwie bin ich gar nicht traurig. Nur die Form, der große Kofferraum und die 250 Pferde haben mir am Ende noch gefallen.
      Jedenfalls vermisse ich ebenfalls ein wenig meinen alten 850. Muss mal gucken, ob ich noch Fotos finde. Mit etwa 300tkm verkauft und bis auf den recht hohen Ölverbrauch und die defekte Klima ein tadelloses Auto! Auch das direkte und straffe Fahrgefühl war toll. Und was viele gar nicht bemerken: Ein 850 ist ja sowas von flach!

      PS: Ach ja, die Dreieckslenker müssen ja noch genannt werden, die gehen auch regelmäßig ab dem 850 hopps.
      Friede den Menschen auf Erden, die guten Willens sind.
    • So, hier ist lange nichts geschrieben wurden.

      Im Frühjahr hat der V70 TÜV bekommen. Dafür musste ein Querlenker getauscht werden und der Schweller mit dem Schweißgerät wieder hergestellt werden. Mit dem TÜV gab es dann auch einen Zahnriemenwechsel sowie einen neuen Keilrippenriemen. Ach ja, und neue Blinkerbirnen :rolleyes:

      Anfang August wurde dann ein kurzes Zeitfenster gefunden, wo Malte, Veronika und ich etwas Zeit entbehren konnten. Malte kann ja einfach Urlaub einreichen, bei uns Studenten mit viel Projekt- und Kreativ-Arbeit sieht das ja leider anders aus, planen ist da nicht groß möglich.

      Geplant war eigentlich eine kleine Südskandinavien-Tour durch Dänemark, Norwegen (Kristiansand & Oslo) und Schweden (über Göteburg nach Malmö). Aus zeittechnischen Gründen musste dann Ost-Schweden eingespart werden, sodass unsere Route wie folgt aussah:

      Schleswig-Holstein (D) -> Aarhus (DK) -> Hirthals (DK) -> Fähre nach Norwegen -> Kristiansand (N) -> Oslo (N) -> Trollhätten & Göteburg (S) -> Malmö (S) -> über die Brücke nach DK -> Kopenhangen (DK) -> Schleswig-Holstein (D). Und das ganze in nur 10 Tagen

      Da wir wieder flexibel sein wollten und ja auch mussten, war wieder campen angesagt. Ein großer Glücksfall war da, dass sich Reiner und Barbara für ihren XC70 ein Dachzelt zugelegt hatten, was wir netterweise nutzen durften. Dazu kam noch ein Vorzelt und weitere Camping-Accessoires, die wir uns ausleihen konnten. Damit wir das Kombi-Reisen auf ein neues Level gebracht und wir hatten genug Schlafplätze im und auf dem Auto für drei Personen. Andererseits fiel damit die Dachbox weg, weshalb weniger Platz zur Verfügung stand. Durch geschicktes Packen und durch das wegfallende Zelt, war das aber kein Problem.

      Der Wagen hat die ca. 3000km mit Dachzelt ohne Probleme weggesteckt, das neue Fahrwerk an der Hinterachse hat sich bei der Belastung aber auf jeden Fall rentiert. Einziges Manko ist ein dicker Riss in der Frontscheibe, der uns eines Morgens überraschte. Aber der Wagen hat ja zum Glück Teilkasko, also nicht ganz so wild. Verbraucht haben wir mit Dachzelt und voller Beladung auch nur ca. 9,5L im Schnitt. Und die 144PS kommen mit der Beladung besser zurecht als gedacht.

      Hier ein paar Impressionen:


      Das Wetter hat leider nicht immer mitgespielt, aber damit hat das Zelt seine Feuer- bzw. Regentaufe mit Bravur bestanden. In einer Nacht mussten wir uns alle nach unten verkriechen, da der Aufenthalt bei starkem Gewitter nicht ratsam ist.

      Reisen mit dem Volvo macht immer wieder Spaß und ist echt komfortabel. Die 850er/V70 I sind schon wirklich praktische Reisegefährte.
      Mal sehen wo es als nächstes hingeht. Norwegen muss auf jeden Fall noch mal weiter bereist werden, vor allem im Innenland.

      Im Sommer hatte Malte ihn noch mal professionell in Szene gesetzt:


      Volvo 480 Collection 275/480 '95
      Volvo V70 2.4 10V '97

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Arne_275 ()

    • hach ja, so`n 900er Cabrio....oder auch gerne den völlig unterschätzten Saab 9000...
      94er 480 GT 2.0L, 92er 480S 2.0L STAG300 Gas , 945 B230FK 2.3L.+Turbo+Vialle Flüssiggaseinspritzung : wenn der Engel mitschiebt, C 70(I) T5 Heico : wenn es Druck braucht....
      Sono Pazzi Questi Romani! Obelix, Wildschweinliebhaber und Hinkelsteinlieferant
      Lerne die Tochter von Vercingetorix kennen ! Der Neue Asterix !
    • naja, beim 9000er gibt die Geschichte, dass bei der Kooperation Fiat/Alfa und Saab Fiat irgendwann meinte : der Alfa und der Fiat seien nun gut genug, fertig.....Saab meinte nur "not good at all...."

      94er 480 GT 2.0L, 92er 480S 2.0L STAG300 Gas , 945 B230FK 2.3L.+Turbo+Vialle Flüssiggaseinspritzung : wenn der Engel mitschiebt, C 70(I) T5 Heico : wenn es Druck braucht....
      Sono Pazzi Questi Romani! Obelix, Wildschweinliebhaber und Hinkelsteinlieferant
      Lerne die Tochter von Vercingetorix kennen ! Der Neue Asterix !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von frank480S ()