[S] Ventil Kurbelgehäuseentlüftung B18F

      Neu

      Brauche das Teil nun doch nicht.

      Zum Hintergrund: Da es um die Kurbelgehäuseentlüftung des B18F herum immer einen leichten Ölfilm gab, hatte ich den Verdacht, dass dieses Ventil evtl. defekt wäre. Nach etwas Recherche hin und her bin ich nun überzeugt, dass es sich im Unterschied zum Turbo hier gar nicht um ein Ventil handelt, sonder lediglich um ein T-Stück mit zwei kalibrierten Öffnungen Richtung vor und nach Drosselklappe (Teilenr. ist 3342428). Im Vadis wird es dann tatsächlich auch als T-Pipe bezeichnet.

      Ich hab das ganze mal demontiert und gereinigt. Bei näherer Inspektion dieses T-Stücks ist auch nicht zu erkennen, das hier jemals so etwas wie ein Ventil-Innenleben vorhanden gewesen sein könnte. Vielleicht kann das ja jemand bestätigen? (kann noch Fotos anhängen, falls gewünscht)

      Bzgl. des Öls, nach dem Reinigen werd ich das jetzt mal beobachten. Hab ein wenig die Befürchtung, dass der Druck im Kurbelgehäuse durch Blow By zu hoch ist. Als ersten Schritt habe ich mal die Kompression gemessen, die sieht aber ganz gut aus. Gibt es irgendwo Angaben zum normalen Betriebsdruck im Kurbelgehäuse?
      Bilder
      • t-stueck.jpg

        243,72 kB, 1.128×988, 2 mal angesehen
      • zum_ansaugschlauch.jpg

        186,33 kB, 988×992, 1 mal angesehen
      • zum_oelabscheider.jpg

        296,68 kB, 1.232×1.309, 1 mal angesehen
      • zur_ansaugbruecke.jpg

        175,91 kB, 920×1.032, 2 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „xelalex“ ()

      Neu

      xelalex schrieb:

      Gibt es irgendwo Angaben zum normalen Betriebsdruck im Kurbelgehäuse?
      Dort drin herrscht Umgebungsdruck, also gemessen 0,0bar.
      alles andere liegt im mbar-Bereich, sonst würde es dir überall das Öl und die Dichtungen herausdrücken
      "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
      aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
      - Albert Einstein

      480 B20F MJ93; (V50 2.0D MJ04; V70 D5 MJ05) - RIP: 460 B18FT MJ93; 440 B18U MJ96; 480 B20F MJ93

      Neu

      Danke für die Antwort! Hatte einen minimalen Überdruck erwartet, 0,1 bis 0,2 Bar etwa. Hab mir dann mal schnell einen Adapter gebaut und nachgemessen, Druck ist schön bei 0 (Nadel zittert ganz minimal). Also kein Problem an dieser Stelle.

      Wär es evtl. sinnvoll, diesen Thread zu Technik/Motoren/B18F zu verschieben?
      Bilder
      • crankcase-pressure.jpg

        693,53 kB, 2.048×1.536, 5 mal angesehen
    • Benutzer online 1

      1 Besucher